Graz, Oktober 2017 - Treffen mit Dr. Valentin Inzko



Am 12. Oktober 2017 in Graz, hielt dr. Valentin Inzko, der Hoher Repräsentant der Vereinten Nationen in Bosnien und Herzegowina, ein Vortrag über den Zustand in Bosnien, angesichts zunehmender Verschlechterung der Lage im Land: Bosnien vor der Zerreissprobe

Gibt es Perspektiven für eine gemeinsame Zukunft von Serben, Bosniaken und Kroaten?

Die Gesellschaft Bosnischer Akademiker in Österreich, wurde von dem bosnischen Honorarkonsul in Österreich, Dr. Jörg Hofreiter eingeladen, an der Diskussion teil zu nehmen. Viele Fragen blieben jedoch offen, darunter:

Vor welchen Herausforderungen steht man angesichts der Emigration vieler jungen Menschen, die beim Aufbau einer gemeinsamen Zukunft fehlen?

Fehler von Dayton und Internationalen Gemeinschaften wurden hervorgehoben, da beide keine Lösung für die Zukunft Bosniens gefunden haben.

Im Vorfeld des Abends haben Siradj Duhan und Davud Bajramovic mit Dr. Inzko über die Minderheiten in Österreich gesprochen. Es gab sehr nützliche Ansätze über eine Zusammenarbeit zwischen zwei Volksgruppen in Österreich: Slowenen und Bosniaken, sowie über die Wege der Anerkennung der Bosniaken als Minderheit in Österreich.