Kultur, Bildung, Wissenschaft



Durch Bildung und Kultur die Zukunft sichern.
An dieser Stelle finden Sie die Informationen über unseren Aktivitäten im Bereich Ausbildung & Kultur.

 

Enver Čolaković

Enver Čolaković, einer der großen bosnischen Schriftsteller und Poeten, wurde am 27. Mai 1913 in Budapest geboren. Er lebte in Budapest, Sarajevo und Belgrad. Noch als Kind schrieb er auf Bosnisch und Ungarisch.
Er hat eine große Anzahl von Gedichten, Romanen und Erzählungen geschrieben. „Legende über Ali-Pascha“, einer seiner bekanntesten Romane, schrieb Enver Čolaković im Jahr 1940.
 

Mehr lesen

BosnierInnen als Minderheit in Österreich – Unterstützungskomitee

Wir gehören zu den fünf größten Gemeinschaften, die sich am besten in die österreichische Gesellschaft integriert haben und unser Anteil am Arbeitsmarkt liegt in einer Kategorie mit dem der „heimischen“ ÖsterreicherInnen.
Wir dürfen nicht zulassen, dass Bosnien wieder „flüsternd fällt“ indem unsere kulturellen Spuren und unsere kulturelle Vielfalt sich verflüchtigen – das würden unsere Enkel/innen uns nicht verzeihen.

Mehr lesen

GBAA Award

GBAA Award

Bewerbungsfrist : 28. Juni 2019

Diese Trophäe ist mit einem Geldpreis für den besten Studierenden bosnischer Herkunft an österreichischen Universitäten reserviert.

Die diesjährige Preisverleihung findet am 11. Oktober, während der Feierlichkeit anlässlich des Geburtstags Bosniens (dem das Abkommen „Povelja bana Kulina“ aus dem Jahre 1189 zugrunde liegt) in der Diplomatischen Akademie Wien, statt. Wir laden Sie jetzt schon dazu ein.

 

Mehr lesen

Bosnier sind anders

Visoko:

Damjan Tomašević, ein bosnischer Orthodoxe, hat sein Stück Land in der Ortschaft Goduša bei Visoko, noch vor dem Krieg, der Islamischen Glaubensgemeinschaft für einen Moscheebau geschenkt.

Seine Enkelin Dragana Tomašević die durch diese Geste inspiriert wurde, widmete ihrem Großvater das Buch
“Bajram ide“ („Bajram kommt“) welches im Jahre 2014 in Sarajevo veröffentlicht wurde.

 

Mehr lesen

Ausbildungsfond

Liebe Bosnien-Freunde und Freundinnen, liebe Mitglieder,

2019 steht ganz im Zeichen der Jubiläen!
Wir feiern sowohl den 830. Geburtstag Bosniens als auch das 25-jährige Bestehen der GBAA.

Unsere Arbeit wurde durch die Gründung eines Fonds für Studierende bosnischer Abstammung in Österreich erweitert.
Das Vorhaben ist, unseren besten Studentinnen und Studenten, die an österreichischen Universitäten studieren, in Form eines Preises finanzielle Unterstützung zu bieten.

Mehr lesen

Univ.-Prof. Dr. Kemal Hanjalić

Born on November, 30, 1939, in Sarajevo (Bosnia and Herzegovina). He was educated in Bosnia Herzegovina and the United Kingdom and received the following degrees: Dipl. Ing. (Mechanical. Engineering – Energy Engineering) University of Sarajevo, Bosnia Herzegovina (1964), MSc (Thermodynamics and Related Studies) University of Birmingham ....

Mehr lesen

Musa Ćazim Ćatić

Vor Jahresende möchten wir uns an unseren bedeutenden Dichter Musa Ćazim Catić erinnern. Dieses Jahr blicken wir auf 140 Jahre seit seiner Geburt zurück. Der bosnische Dichter Musa Ćazim Ćatić (12.03.1878 - 06.04.1915) rief in seinen Werken oft zur Bildung auf: "Der Maßstab für den Fortschritts eines Volkes ist der Bildungsgrad seiner Frauen".

Mehr lesen

Aquarell-Arbeiten der Akad. Malerin Prof. Abdulić Osmančević Nerica

"Die Kunst ist zugleich ein gewaltiges Gebäude aber auch die Wiege für den verängstigten Menschen. In diesen Aquarellen begegnen sich alle Dimensionen des Menschlichen, alle Nuancen seiner Stärken und Schwächen, seiner Wünsche und Träume, seiner Hoffnungen und Enttäuschungen."

Zitat von der Eröffnung der Ausstellung in Banja Luka, Bosnien und Herzegowina

Mehr lesen

Frauenchor Mimosen

Der Chor wurde als erster Klangkörper der bosnischen Frauen in Österreich, durch die Initiative des Frauenforums in der Gesellschaft bosnischer Akademiker in Österreich in Februar 2016 in Wien gegründet. Seit der Gründung ist die Sopranistin Selma Aljovic als Chorleiterin berufen.

Mehr lesen

Plädoyer für die Sprachbezeichnung Bosnisch

In Bosnien und der Herzegowina ist die ethnonymische Zuordnung relativ einfach, die Sprachenfrage aber komplex. Die heute "souveräne", international anerkannte Republik Bosnien und Herzegowina hat es als eigenes Land seit dem Mittelalter gegeben. Das Ethnonym Bosnier (bošnjak / bošnjakinja, bosanac / bosanka) war klar und stand bis zur großserbischen Aggression von 1991 in der Hierarchie der ethnonymischen Identität an erster Stelle.

Mehr lesen



«  ‹  1 2  ›  »